PC036 – Marco Hartwig, Projektmanager bei Maurer Rides

Die bayerische Maurer Rides GmbH ist bekannt für ihre speziellen Achterbahntypen wie das X-Car oder den vor kurzem gelaunchten Spike Coaster. Hans & Basti sprechen mit dem Projektverantwortlichen über das neue Baby dort.

Man nehme: Eine Achterbahn, eine Zahnradbahn, und eine Rodelbahn. Fertig ist der Achterbahntypus Spike Coaster von Maurer. Wie dieser genau funktioniert, warum er an einer Stelle gebaut werden kann, an der sonst keine andere Achterbahn möglich ist und warum gerade ein Exemplar des Spike Coaster zwar fahrbereit in Mecklenburg-Vorpommern steht, aber keiner damit fahren darf, erzählt der Projektverantwortliche bei Maurer, Marco Hartwig.

Unser Gesprächspartner:

Vergesst nicht, unseren Podcast zu abonnieren. Hierfür einfach auf den Button “Abonnieren” klicken! Bringt garantiert die Zahnräder im Kopf zum Drehen!

PC035 – Short Track 4: Freizeitpark Plohn

Basti & Hans waren im Freizeitpark Plohn. Einen Interviewpartner konnten sie diesmal leider nicht ergattern, daher geht es in diesem Short Track diesmal vor allem über die eigenen Park-Erlebnisse der beiden.

Mitten im sächsischen Vogtland steht ein Park, dessen Geschichte genauso beeindruckend ist, wie seine Attraktionen. Im Freizeitpark Plohn mischen sich historische Attraktionen wie der Märchenwald mit modernster Achterbahntechnik wie dem Dynamite von Mack Rides. In diesem Shorttrack schildern wir unsere Eindrücke vom Park und erklären, was uns begeistert und was uns sprachlos zurückgelassen hat. Denn neben vielen Aspekten, die wir sehr positiv wahrgenommen haben, besteht in einem Bereich aus unserer Sicht akuter Handlungsbedarf. Welcher das ist, hört ihr hier.

Vergesst nicht, unseren Podcast zu abonnieren. Hierfür einfach auf den Button “Abonnieren” klicken! And Boom goes the Dynamite!

PC034 – Marcus Ernst & Sven Meyer von Yullbe

Virtual Reality ist für den Europa-Park schon lange keine Unbekannte mehr. Jetzt startet das Team von MackNeXT mit Yullbe eine große VR-Standalone-Attraction. Hans & Basti sprechen mit dem Machern hinter Yullbe.

Einmal in den Körper von jemand anderem schlüpfen, diesen Traum will „Yullbe“ erfüllen. Das neue VR-Erlebnis entsteht gerade im Europa-Park Resort. Die „Full Body Tracking Free Roaming VR-Experience“ ist, wenn man so will, eine Weiterentwicklung des Coastiality-Konzepts des Europa-Parks: Die Besucher tauchen mit Hilfe von VR-Brille und Hand- und Fußtrackern in den Körper anderer Personen ein und erleben für 30 Minuten eine Geschichte, in der sie sich frei in einer Halle bewegen können. Wir haben Creative Project Manager Marcus Ernst und Division Director Sven Meyer während des Aufbaus der Yullbe-Halle getroffen und mit Ihnen über das Projekt gesprochen. Dabei geht es um so Themen wie die operativen Herausforderungen für einen hohen Besucherdurchsatz, das aufwändige Design der VR-Hardware, das erarbeitete Franchise-Konzept für Drittanbieter und natürlich auch darüber, was die Besucher im neuen Yullbe-Gebäude ab September nun alles erwarten wird. Viel Spaß!

Unsere Gesprächspartner:

Vergesst nicht, unseren Podcast zu abonnieren. Hierfür einfach auf den Button “Abonnieren” klicken! Denn so erfüllt ihr die “Mission: Abo abschließen” mit Bravour!

PC033 – Achterbahn Sound-Designer Filippo Beck Peccoz

Sounddesign für Achterbahnen, braucht's das? Ja, sagt Filippo Beck Peccoz, der Sounds und Musik für den Spike-Coaster aus dem Haus Maurer Rides macht, aber selbst gar nicht mal Achterbahn fährt. Basti & Hans haben ihn für diese nerdige Episode ausgefragt.

Interaktive Darkrides, VR, AR, Escape Rooms... immer wieder gibt es Schnittmengen zwischen der Gameswelt und der Attraktionsbranche. Aber dass ein Audio-Designer, der eigentlich sonst für die Entwicklung und Integration von Sounds in Computerspielen verantwortlich ist, plötzlich Sounds für eine Achterbahn macht, ist dann doch erst mal überraschend. Filippo Beck Peccoz hat für den interaktiven Bike-Coaster "SPIKE" von Maure Rides/BTS ein dynamisches Soundsystem konzipiert: Chassis und Station reagieren auf die Aktionen der Fahrgäste - eben ganz ähnlich wie in einem Computerspiel. Für den Desmo-Race Coaster im italienischen Park Mirabilandia durfte er für die Tonaufnahmen sogar eine echte Ducati auf den Prüfstand packen. Wie das System funktioniert, was man damit alles machen kann und welche Herausforderungen das Projekt für Filippo so bereithielt, hört ihr in dieser Podcoaster-Episode!

Unser Gesprächspartner:

Vergesst nicht, unseren Podcast zu abonnieren. Hierfür einfach auf den Button “Abonnieren” klicken! Dynamischer Hörgenuss garantiert!